Innenprofile - Innenverzahnungen Innenprofile - Innenverzahnungen nach DIN 5463, DIN 5472, DIN 5480, DIN 5481, DIN 5482, DIN 9611, geräumt, gestoßen und wälzgestoßen. Nuten nach DIN 6885 / 6886.
Inner profiles, inner gears,DIN 5463, DIN 5472,DIN 5480,DIN 5481,DIN 5482,DIN 9611, Notice

Normgemäße Innenprofile und Innenverzahnungen mit hoher Oberflächengüte

Räumen, Stoßen und Wälzstoßen inklusive Nuten stehen bei Höner Technic für sicheres Einhalten der Maßtoleranzen und eine hohe Oberflächengüte in der Herstellung dieser Art von Antriebselementen. Dies gilt insbesondere, wenn komplizierte Konturen wie Innenprofile und Innenverzahnungen in kurzer Zeit in größeren Stückzahlen gefertigt werden sollen.

Erstklassige Verzahnung von Antriebselementen

Moderne CNC-Maschinen verantworten die hohe Präzision und Qualität unserer Verzahnungstechnik. Dies umfasst unter anderem das Abwälzfräsen für schräge und gerade Verzahnungen oder das Wälzstoßen für das Räumen von Innenprofilen. Sei es durch Schälen oder Walzen, Wirbeln oder Stoßen – wir bieten Innenverzahnungen und -profile nach DIN-Norm oder als modifizierte Sonderverzahnungen.

Nuten und Innenverzahnungen gemäß DIN- und ISO-Normen

Unsere hochwertige Verzahnungstechnik ist normiert nach DIN und ISO. Beim Nuten arbeiten wir nach DIN 6885 / 6886. Innenprofile sowie die Innenverzahnungen produzieren wir entsprechend den DIN-Normen DIN 5463 bis 9611 und ISO 14, 500. Darüber hinaus gewährleistet unser Qualitätsmanagement einen hohen Standard aller Erzeugnisse. Durch stetige Eigenkontrollen sowie Planung und Überwachung wird eine konstante Qualität garantiert.

Hintergrundwissen: Innenverzahnung

Innenverzahnungen durch Wälzstoßen

Für die Herstellung von Innenverzahnungen werden Wälzstoßmaschinen eingesetzt. Mit diesen lassen sich gerade und schräge Innenverzahnungen, aber auch Außenverzahnungen fertigen. Auch kleinere Stückzahlen können auf diesem Weg problemlos hergestellt werden. Darüber hinaus ist das Wälzstoßen eine geeignete Fertigungstechnik in Sacklöchern, also nicht durchgehenden Bohrungen. Auch bei Außenverzahnungen mit fehlendem Auslauf ist das Wälzstoßen eine gute Wahl, da hier das Wälzfräsen nicht möglich ist. Dennoch wird diese Methode bei Innenprofilen bevorzugt. Oft werden Innenzahnkränze für Planetengetriebe, Kupplungsnabe und Antriebswellen auf diesem Weg hergestellt.

Werkstück und Werkzeug bilden ein Innengetriebe

Bei der Herstellung von Innenverzahnungen durch das Wälzstoßen bilden das Werkstück und das Werkzeug ein Innengetriebe. Das Stoßwerkzeug bewegt sich wie ein Planet in einem Hohlrad. Dabei dreht sich das Werkstück ebenso wie das Stoßwerkzeug um seine eigene Achse. Neben der Drehbewegung entsteht beim Stoßwerkzeug eine Hubbewegung. So entfernt das Werkzeug Stück für Stück Späne vom Werkzeug. Die Zähne der Verzahnung entstehen durch eine dritte Bewegung in das Material des Werkstücks.

Werkzeuge zur Herstellung von Verzahnungen

Das Stoßwerkzeug ist ein Ritzel mit Schneidekanten. Oft werden Werkzeuge mit Schaft- und Morsekegelaufnahme, aber auch Stoßwerkzeuge in Form einer Scheibe oder eine Glocke genutzt, um Innenverzahnungen herzustellen. Das passende Stoßwerkzeug weist immer weniger Zähne auf als das Stoßwerkzeug. Zudem muss auf die Wahl der passenden Länge geachtet werden. Oft werden zur Herstellung der Werkzeuge Werkzeugstähle verwendet, die zusätzlich mit Beschichtungen wie Titannitrid beschichtet sind. Damit wird die Standzeit verlängert. Auf diesem Weg entstehen hochwertige Innenverzahnungen für Antriebselemente.

DIN 5463 / ISO 14
DIN 5472
DIN 5480
DIN 5481
DIN 5482
DIN 9611 / ISO 500

Bemerkung
  • geräumt
  • gestoßen
  • wälzgestoßen

     
Beim Nuten arbeiten wir nach DIN 6885 / 6886. Innenprofile sowie die Innenverzahnungen produzieren wir entsprechend den oben genannten DIN Normen DIN 5463 bis 9611 bzw. ISO 14, 500.

Haben Sie noch weitere Fragen zu Innenverzahnungen nach DIN-Norm oder interessieren Sie sich für Sonderverzahnungen? Oder haben Sie besondere Fragen zu unserem umfangreichen Antriebselemente-Programm, sowie unseren Zahnrädern? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Wir beraten Sie gerne und setzen Ihre Kundenwünsche um.

© 2009-2015 Heinrich Höner GmbH & Co KG, Antriebselemente- und Getriebebau | 59302 Oelde-Lette